Cäsar Balmer (1963) wuchs in Schüpfheim (Entlebuch) auf. Von 1980 bis 1983 besuchte er das Internat in Beromünster. Es folgten «stürmische Jahre» und eben solche Lebenserfahrungen. 1997 schloss er eine Bildhauerlehre ab und fertig seitdem in diverse Materialen 3D-Objekte für Ausstellungen, Museen, Film und Fernsehen, Werbung, Architekten und Gastrobetriebe.
Parallel dazu arbeitet Cäsar Balmer kontinuierlich an eigenen Figuren und Objekten, die vorwiegend aus Holz geschnitzt und bemalt sind. Er ist Vater zweier Töchter und lebt und arbeitet in Luzern und Bottens (VD).

7_caesar-balmer.jpg